LOHAS.de

Montag, 24. September 2018

Aktuelle Seite: Home Home Green Living News:

Philanthropie, Ungleichheit und Stiftungen

Ein neues Buch, "Winners Take All", argumentiert, dass der Philanthro-Kapitalismus das System, das gerade die Situation geschaffen hat, die Philanthropen zu beheben versuchen. Immer mehr wohlhabende CEOs verpflichten sich, Teile ihres Vermögens zu verschenken - oft um Probleme ihrer eigenen Unternehmen zu beheben. Manche nennen das "Philanthrokapitalismus", aber ist es nur Scheinheiligkeit? Die Reichen dieser Welt wollen Geld und Stiftungen zur Lösung von Problemen verwenden, die sie teils selbst mitverursacht haben, aber mit der Ausnahme der Lösung der Probleme, die sie selbst reich gemacht haben. Das Problem mit Charity der Milliardäre Daran ändern sie nichts und sprechen es auch nicht an. Wie kann man jemanden, der keine anständige Steuer bezahlt, als "Philanthrop" bezeichnen? Es tut mir leid, Jeff Bezos von Amazon, Bill Gates und alle anderen auf die Ebene der kleinen Leute zu bringen - der Krankenschwestern und Lehrer und Maurer und so weiter -, die ein ordentliches Stück ihres mageren Gehalts durch ihre Arbeit und Steuer an die Gesellschaften zahlen, in denen wir alle leben, einschließlich Amazon Jeff. Aber die Arbeiter können sich keine Turbo-Buchhalter für jeden letzten legal geschundenen Cent von Ihrer Verantwortung abschneiden, wie die Superreichen das nur mit einen winzigen Prozentsatz an Steuerzahlungen tun, aber dann durch Spendentaten erwarten, wie der wirkungsvolle Messias behandelt zu werden. In der Schlussfolgerung ist Jeff Bezos nur ein weiterer Abgesandter dieser speziellen Klasse, der dich krank macht, nur damit sie dir das Heilmittel verkaufen können. Mehr...

Wir verschmelzen mit Robotern - Transhumanismus

Verblendet von Versprechungen, sind die Risiken weitaus größer als sie Ihnen sagen. Die alten Grenzen des menschlichen Selbst werden durch die Technik verwischt. Frank Schätzing - Tyrannei des Schmetterlings Die Risiken sind real, aber das Potenzial ist erstaunlich: "Der kontrollierte Einsatz von Halluzinogenen und anderen Medikamenten kann bald Teil der Mainstream-Therapie bei Depressionen, Verlust, Angst und anderen Erkrankungen sein. Das menschliche Genom selbst ist heute Gegenstand von Kontrolle und Intervention. Sex und Kameradschaftsroboter sind schon da. Neuro-Enhancement, die Verbesserung durch Medikamente, Praktiken oder Implantate der normalen psychischen Funktion, ist möglich und kann bald zur Norm werden. Dies ist eine Welt mit bemerkenswerten persönlichen und sozialen Möglichkeiten. Teilen und Gruppensolidarität sind jetzt einfacher als je zuvor, und die gemeinschaftliche Kartierung neuer elektronischer Wege ermöglicht es mehreren, einst versteckten Demografien, sozialen, kommerziellen und politischen Respekt zu erlangen. Es ist eine Welt, in der die menschliche Intelligenz selbst in der Lage ist, sie zu reparieren und neu zu erfinden."  Ein Teil dieses Prozesses besteht darin, sich an die fremde Natur und die allgegenwärtige Reichweite der vielen neuen Subintelligenzen zu gewöhnen, die uns jetzt umgeben. Das sind die Algorithmen, die mit uns sprechen, die uns beobachten, die für uns handeln, die Daten für uns auswählen, die uns vorschlagen, was wir kaufen, verkaufen oder tragen könnten. Martin Ford on "The Perfect Storm" Sie sind die Algorithmen, die Informationen über uns bündeln und die langsam die gesamte Bandbreite der von Menschen gebauten Umgebungen durchdringen werden, von Brücken über Straßen bis hin zu Städten und kleineren intelligenten Geräten. The New York Times - Andy Clark is a professor of logic and metaphysics. Und schließlich noch ein bisschen Ethik, um Kritiker zu besänftigen.... Wow, was für ein Menschenbild, das von ein paar Wenigen dem Rest der Bevölkerung einfach übergestülpt wird... Mehr...

 

Kannten Sie Fitne, Logona, Sante, Heliotrop oder neobio?

Naturkosmetik wandert vom Naturkosmetikhersteller Logocos zu L’Oréal, wo widerum Nestlé beteiligt ist... Alles klar? So einfach ist das, der Käufer pusht die Marken international nach oben, Naturkosmetik-Image bringt niemand mit L’Oréal oder Nestlé in Verbindng, und wenn schon, interessiert keinen...Ursprünglich hieß es, die bisherigen Logocos-Inhaber wollten die Philosophie des Gründers langfristig erhalten und verhindern, dass das Unternehmen an einen institutionellen Investor falle. Zunächst hatte der damalige Geschäftsführer als Käufer gegolten. L’Oréal verwies auf Anfrage darauf, die Kartellbehörden müssten der Übernahme noch zustimmen. Bis dahin werde der Konzern keine Einzelheiten zu dem Deal nennen. In welcher Zeit leben wir, in der Naturkosmetikunternehmen Logona und Santé / Logocos an Nestle verkauft werden Biogrosshändler trotz Dementi wieder bei Amazon verkaufen, die Biofach Messe mehr und mehr in die Breite geht und an Tiefe verliert, wo Biobrause in Dosen als Neuheiten angepriesen werden... Was spielt es für eine Rolle, wenn das CSR Fachmagazin Forum Nachaltig Wirtschaften die Firmen BAYSANTO und Nesspresso seit Jahren als Contentpartner führt? CSR ist auf dem Papier grossartig, und inzwischen zu einem Geschäftsmodell mutiert, das mit Argumenten des Klimawandels ein Trojanische Pferd aufgestellt hat, um einen neuen Wachstumsmarkt so zu argumentieren, dass scheinbar keine andere Wahl bleibt. Die moralische Keule verbindet sich mit Fakten und dem Wachstumsmodell. Mehr...

Indigene managen ein Viertel der irdischen Landfläche

Mindestens ein Viertel der gesamten Landfläche der Erde liegt in der Hand von Indigenen – entweder durch Eigentums- oder Nutzungsrechte. Zu diesem Ergebnis kam eine internationale Forscher-Kooperation unter der Leitung von Stephen Garnett von der australischen Charles Darwin University. Es handle sich um eine Fläche von 38 Millionen Quadratkilometern, die sich auf 87 Staaten verteilt. Das Paper, das im Fachjournal "Nature Sustainability" erschienen ist, basiert auf einer dreijährigen Analyse der von Staat zu Staat unterschiedlichen Verhältnisse, was die rechtliche, wirtschaftliche und politische Rolle der Indigenen anbelangt. Garnetts Kollege Ian Leiper muss nach dem Mammutprojekt erst mal durchschnaufen: "Wir sind nicht überrascht, dass dies zuvor noch niemals getan wurde." Etwa 370 Millionen Menschen weltweit fallen unter den Begriff Indigene – definiert als Nachkommen einer Bevölkerung, die eine Region schon vor deren Kolonisierung bewohnt hat und die sich auch danach eine kulturelle Eigenständigkeit bewahrt haben. Die Autoren der Studie betonen die hohe Bedeutung, die all diese zersplitterten Völker in ihrer Gesamtheit haben – vor allem für die Ökologie. Mehr...

Prediger – die ersten Unternehmensberater

Hat sich noch nie jemand gefragt, wo plötzlich die vielen „Berater“ herkamen? Ein schier unüberschaubarer Markt an Beratungs- und Bildungsangeboten hat sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Dabei fällt eines auf: Überall werden die gleichen Sätze, die gleichen Aufforderungen und Gleichschaltungsmechanismen eingesetzt. Ein Großteil der insbesondere an Unternehmer und Arbeitnehmer adressierten Bereiche entstand aus der Idee des „Positiven Denkens“. Zur gleichen Zeit etwa, als die ersten „beraterischen“ Angebote für Unternehmen entwickelt wurden, nahm unter Milton Friedman und Friedrich von Hayek die Theorie des Neoliberalismus Gestalt an. Darin heißt es u.a., dass die Interessen des Marktes alternativlos seien, Menschen sich den Kräften des Marktes zu beugen hätten und „Freiheit durch Unterwerfung“ erlangen sollten. Obgleich die neoliberale Ideologie kapitalistisch ist, sprach manches darin auch Humanisten an. Vor allem Freiheit und Eigenverantwortung. Selbstwirksamkeit, Selbstbestimmtheit, aber vor allem Mitverantwortung sind Qualitäten, die jeder von uns anstreben sollte. „Positiv Denken eignet sich gut als Rechtfertigung für die brutalen Züge der Marktwirtschaft. Wenn der Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg Optimismus ist, wenn man sich eine optimistische Haltung aneignen kann, gibt es fürs Scheitern keine Entschuldigung mehr. Behavioural Design, Nudging, Smart Manipulation Kehrseite der Positivität ist daher ein hartnäckiges Insistieren auf der persönlichen Verantwortung. Der Soziologe Ben Agger stellt in seinem Buch die Merkmale des „schnellen Kapitalismus“ vor:„Die kapitalistische Technologie, die nicht mehr freie Zeit ermöglicht, sondern Zeit komprimiert um noch mehr in der gleichen Zeit leisten zu können (…). Indem man Individuen dazu bringt, aus freien Stücken so viel ihrer freien Zeit für soziale Dienste, soziale Medien, Unternehmen und Konsum zu opfern, werden sozial- und gesellschaftlich gewachsene Grenzen niedergerissen und den Individuen private Räume und Freizeit verweigert. Diese beiden Merkmale sind im Kapitalismus aufs engste verbunden, da die Technologie die Zeit zu Ware macht (…) und gleichzeitig Überwachungsmedien zur Verfügung stellt, um noch mehr Zeit sparen zu können“. Berater predigen immer wieder, doch endlich Eigenverantwortung zu übernehmen, anstatt sich dauernd mit den eigenen Problemen zu beschäftigen. Lieber optimistisch in die Zukunft blicken und ein schönes Ziel formulieren – ungeachtet dessen, dass für viele der individuelle Handlungsspielraum immer kleiner wird. Mehr...

Stärkung der unabhängigen Risikoforschung

Testbiotech veröffentlicht ein Rechtsgutachten, das sich mit den rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen einer Förderung der unabhängigen Risikoforschung im Bereich der Gentechnologie befasst. Wichtige Eckpunkte des Rechtsgutachtens sind: (1) Der Staat ist dazu verpflichtet, eine systematische und vorsorgeorientierte Forschung zu etablieren. (2) Zur Erfüllung dieser Aufgabe wäre die Erhebung einer sogenannten nicht-steuerlichen Sonderabgabe gerechtfertigt, die die Industrie in die Pflicht nimmt. (3) Bei der Vergabe der Mittel eines entsprechenden Fonds kann ein Beirat, dem beispielsweise Verbraucher- und Umweltschutzverbände angehören, beteiligt werden. Wie das Gutachten zeigt, ist die gesetzlich geforderte Unabhängigkeit der Risikoforschung im Bereich der Gentechnik derzeit kaum erreichbar, da viele Wissenschaftler und Experten u.a. über Drittmittelforschung mit der Biotech-Industrie verbunden sind. Auch staatliche Forschungsprogramme haben in der Regel ein vorwiegendes Interesse an Technologieentwicklung und Förderung von Innovation. Im Ergebnis ist die Balance zwischen den Vermarktungsinteressen der Industrie und den Zielen eines vorbeugenden Schutzes von Mensch und Natur erheblich gestört. Anlass für die Veröffentlichung des Gutachtens ist die Diskussion rund um die „Fachstelle Gentechnik und Umwelt“. Diese soll dazu helfen, einige Lücken im Bereich der vorsorge­orientierten Risikoforschung zu schließen. Dafür werden vorhandene Publikationen und die aktuelle Entwicklung konsequent unter der Perspektive des Vorsorgeprinzips und dem Schutz von Mensch und Umwelt bewertet. Das Forschungsprojekt ist auch im Hinblick auf Partizipation der Zivilgesellschaft ein wichtiges Pilotprojekt.„Die Einmischung der Zivilgesellschaft stößt nicht überall auf Zustimmung. Derzeit sehen wir in den sozialen Netzwerken und sogar manchen Medien den Versuch, Testbiotech deswegen zu diffamieren. Man versucht, uns mit der Gentechnik-Lobby auf eine Stufe zu stellen“, sagt Christoph Then für Testbiotech. Mehr...

Verkehrte Welt - Kylie Jenner verdient $ 1 Million pro gesponserten Post

Diese Geschichte sagt viel über das westliche Wirtschaftsystem, und wie es den dazu notwendigen gesellschaftlich akzeptierten Mindset geschaffen hat, mit all seinen Verwerfungen und Negativerscheinungen bis hin zum Plastikmüll und Ungleichheit... Der Blueprint für Europa > https://www.nytimes.com/…/homeless-los-angeles Nach oben gibt es kein Maximal-Mindestlohn: Kylie Jenner macht geschätzte $ 1 Million pro gesponserten Post, den sie mit ihren 111 Millionen Lipstick Instagram Follower teilt! Diese Liste zeigt, wie verrückt die Welt ist, und wie willig und ohne Verstand die entsprechende Zielgruppe dem austauschbaren Symbol Lippenstift und Jugend folgt... Mythos Reichtum und die Nutzniesser der Agenturen, Berater und Strategen im Umfeld, die eine Gallionsfigur schaffen und Mythos weiterstricken, allein aus Wertschöpfungsgründen. Kylie Jenner ist mit ihren 20 Jahren die jüngste im Kardashian-Jenner-Clan. Und dank ihrer Kosmetik-Linie eine der erfolgreichsten. Ihre Firma Kylie Cosmetics hat sie im Jahr 2016 gegründet und mit ihren berühmten Lip Kits sowie anderen Produkten seither Millionen gescheffelt. Wie das Magazin „Forbes“ berichtet, steht sie kurz davor, die jüngste Self-Made-Milliardärin aller Zeiten zu werden. Und schreibt nicht nur damit Geschichte. Mehr...

 

Fragwürdige CSR-Partnerschaft mit Baysanto oder Nesspresso

In einer Zeit, in der Naturkosmetikunternehmen Logona und Santé / Logocos an Nestle verkauft werden Biogrosshändler trotz Dementi wieder bei Amazon verkaufen, die Biofach Messe mehr und mehr in die Breite geht und an Tiefe verliert, wo Biobrause in Dosen als Neuheiten angepriesen werden... Was spielt es für eine Rolle, wenn das CSR Fachmagazin Forum Nachaltig Wirtschaften die Firmen BAYSANTO und Nesspresso seit Jahren als Contentpartner führt... Und diese können ihre hauseigenen Artikel schreiben und als redaktionellen Artikel (Advertorial) einstellen... Keine Kritik, schon gar nicht aus eigenem Umfeld der Weltverwässerer? Schwarz-weiss Denken fordert Positive Berichterstattung, und damit lässt sich eine Zusammenarbeit mit BAYSANTO gerne weissmachen? Was steckt in unserer Nahrung? Monsanto? Bayer's Monsanto business now Made in Germany. Beispiele der Contentpartnerschaft von forum Nachhaltig Wirtschaften und Abdruck von CSR-Beiträgen der BAYER AG. Positive News oder CSR-Whitewashing-Werbung? Dr. Timo Fleßner, Leiter des Bayer-Standortes in Bergkamen, freut sich, einen Beitrag zu dem nachhaltigen und zukunftsorientierten Programm leisten zu können: „Gesunde Ernährung spielt in unserem Alltag eine wichtige Rolle. Sich dem Thema mit naturwissenschaftlichen Experimenten zu nähern, ist ein Ansatz, den wir gerne unterstützen." Als Bildungsstiftung des Innovations-Unternehmens Bayer begreift sich die Bayer Science & Education Foundation als Impulsgeber, Förderer und Partner für Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. DIE WELTVERWÄSSERER - Sind unzureichende oder voreilige Lösungen nicht Teil des Problems, gerade auch beim kopflastigen Journalismus? Mehr...

Omega6-Öle in Lebensmittel verursachen Entzündungen im Körper

Das Omega-6-zu-Omega-3-Fettsäuren-Verhältnis oder einfach n-6:n-3. Und genau dieses Verhältnis ist durch die westliche Ernährung heutzutage bei vielen Menschen ungünstig. Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes und Herz-Gefäßerkrankungen, aber auch Rheuma und ähnliche Entzündungen sind die Folge. Mitursache ist häufig ein hoher Anteil von Omega-6-Fettsäuren im Essen, zum Beispiel aus Sonneblumenöl, Rapsöl, Margarine und anderem Futter aus der Industrie. Omega-6-Fettsäuren fördern tendenziell Entzündungen. Krebserregende Verunreinigungen in Blutdruckmedikamenten. Seit sechs Jahren unentdeckt. Mit diesem Skandal, aber auch mit der Ungleichbehandlung von Medikamentenverunreinigungen und natürlichen Vitalstoffen setzt sich Uwe Alschner in diesem Kommentar auseinander. Und auch mit einigen Maßnahmen, die sich auf den Blutdruck positiv auswirken können: der Verzicht auf Pflanzenöle und andere Quellen von Omega-6-Fettsäuren.Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Natürlich handelt es sich bei tierischen Fetten um gesättigte Fettsäuren. Im Beitrag ist an einer Stelle irrtümlich von ungesättigten Fettsäuren die Rede. Pflanzenöle sind mehrfach ungesättigt und galten daher lange als „gesunde Alternative“ zu gesättigten Fetten. Zu Unrecht. Omega-6-Fettsäuren: Die andere Seite der Medaille. Der Vitalstoffblog Mehr...

Behavioural Design, Nudging, Smart Manipulation

 

Manipulation hat einen neuen Namen: Nudging oder Behavioural Design. Unter dem Deckmantel von PR, Werbung und psychologische Verhaltensökonomie werden Schnellkurse von einer akademisch klingenden Agentur angeboten. Und hier der Business-Köder: Bei Behavioral Design geht es um die Gestaltung von Entscheidungen. Zu verstehen, wie Menschen Entscheidungen treffen und ihr Verhalten gestalten, ist die fehlende Ebene, um Ihre Ideen oder Ihr Geschäft zum Erfolg zu führen. Chief Behavioural Officer: It’s the new ‘must-have’ role. Programm für neugierige Vordenker, die alle psychologischen Techniken, Werkzeuge und Modelle beherrschen wollen, um menschliches Verhalten zu verstehen und zu beeinflussen. Damit einher gehen wie immer die Fragen, die bei allen neuen "Werkzeugen" und Technologien auftauchen: Für welchen Zweck setze ich ein Werkzeug ein? Leider immer für alles, mit und ohne ethischen Hintergrund. In der Regel erfahren wir niemals, dass meist zuerst der militärischer Einsatz-Zweck vorrang hat, bevor die Wirtschaftskreisläufe damit im öffentlichen System agieren können. Siehe Erfindung des Internet, die Verbindungen zwischen Google und Militär und die Spitze des Eisbergs NSA... Beispiel: How to win wars by influencing people’s behaviour!!! Unlock the power of behavioural psychology. Learn to nudge behaviour and choice. Master a systematic method to get insight into human psychology, Find out how people make choices and decisions, and learn how you can influence their behaviour. Master a practical method and hands-on tools to influence minds, change behaviour and get the most out of your employees, customers or yourself. Mehr...

 

Mc Yoga + Der Mythos von Mindfulness

Spirituelles Heroin für den Implosiven Kapitalismus. Der Vater der Achtsamkeit über das, was Achtsamkeit geworden ist / Jon Kabat-Zinn. Wenn jemand geholfen hat, das Wort "Achtsamkeit" in den amerikanischen Mainstream zu bringen und die Meditation zu einer Sache zu machen, die Wissenschaftler und Ärzte ernst nehmen, dann ist es Jon Kabat-Zinn. Thrive Global sprach mit Kabat-Zinn über die Achtsamkeitsrevolution, die er zum Kickstart verhalf, das Für und Wider der Achtsamkeit zum Mainstream und ob es überhaupt möglich ist, mit dem Handy aufmerksam zu sein. Eines der Nebenprodukte der schnellen Verbreitung von Dharma-Weisheit in der Welt ist, dass die Menschen sich an alles, was Trend ist klammern und versuchen, einen Dollar daraus zu machen, es für Werbezwecke zu verwenden, um mehr Schmuck oder Hamburger zu verkaufen. Das ist nicht unbedingt schlecht. Man kann mehr darauf achten, wie süchtig man ist, aber wenn man sich kein Verhalten auferlegt, ist es wie Heroin. Es ist nicht so, dass man ohne Technologie leben muss - ich besitze ein iPhone. Aber man sollte nicht so damit leben, es sei denn, man findet einen Weg, sich in der digitalen Realität nicht so weit zu verlieren, dass man vergisst, dass sein Körper analog ist. Die Herausforderung ist, wenn man etwas nimmt, das tausende von Jahren alt ist, das wirklich auf sehr tiefer Weisheit beruht, wie bringt man es in den Mainstream, ohne es dabei zu zerstören? Mehr...

 

Biotechnologie, CRISPR und die missachtete Gefahr

Der EuGH urteilt über umstrittene Gentechnik-Methode ohne eine kritische Studie ernsthaft zu prüfen. Landen Gentechnik-Lebensmittel über einen Umweg auf dem Teller? Im Kern geht es um die Frage, ob Nutzpflanzen, deren Erbgut im neuen Crispr-Verfahren verändert wurde, inkognito in den Supermarkt gelangen. Für Detlef Bartsch vom BVL = Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sind Gentechnik-freundliche Staaten wie die USA, Brasilien und Argentinien Vorbilder. Ja genau Verbraucher-Schutz, wen genau vertritt dieser Herr Bartsch eigentlich wirklich, wenn man diesen Sachverhalt in Zusammenhang bringt, was die Süddeutsche Zeitung so nennt: "Gekaufte Wissenschaft". Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner lehnt seit Monaten eine Interviewanfrage zum Thema ab, plädiert aber für eine größere Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Verfahren in der Gentechnik. "Wir sollten neue Methoden wie Crispr/Cas nicht reflexartig ablehnen", sagte die CDU-Politikerin etwa dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Scheinbar hat in Deutschland oder EU niemand diese Studie wahrgenommen oder werden heruntergespielt: Der potenzielle DNA-Schaden durch CRISPR wurde "ernsthaft unterschätzt", heißt es in der Studie - einige der mit CRISPR behandelten Zellen können Tumore auslösen. Fragwürdig sind aktuelle Artikel wie z.B. im Spiegel über CRISPR, wo der Anschein erweckt wird, ein Wissenschafts-Journalist wäre eine kompetente Grösse und schlussfolgert den Lesern, die Methodik wäre für Verbraucher sicher. Zudem hätte die Entscheidung des EuGH zur Folge, dass keine Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel bestehe, trotz vieler Bedenken und missachtet dabei die Verbraucher. Mit so einer bürokratischen Keule funkioniert Europa niemals. Mehr...

Welt ist zum Verändern, nicht zum Ertragen da

Ist es nicht seltsam, dass man in einer der reichsten Gesellschaften der Erde aufwachsen und trotzdem keinerlei Zukunftsvision haben kann? Was schmerzlich fehlt, sind Visionen, konkrete Utopien, Aussichten wie man die Welt, die eigene Gesellschaft, das individuelle Leben so verändern kann, dass es zugleich lustvoller und weniger zerstörerisch gelebt werden kann, als es in der Gegenwart der Fall ist. Statt Apokalypse: Zukünftigkeit. Statt ohnmächtig machendem Lamento: Selbstermächtigung. Die Welt ist zum Verändern da, nicht zum Ertragen. Wenn sich das herumspricht, kommen auch wieder Zukunftsbilder in unsere Welt. Der Soziologe Harald Welzer ist Professor für Transformationsdesign in Flensburg und Direktor von "Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit". Die Welt steht am Abgrund. Klimawandel, Bienensterben und Verschmutzung der Meere drohen. Das bekommt man tagtäglich zu hören. Was uns dagegen schmerzlich fehle, seien positive Zukunftsvorstellungen und Ideen? Die Szene nervt mit allgegenwärtigen Begriffen wie Effizienz, Resilienz und Suffizienz, propagiert einen "Lebensstil des Genügens", als wäre ein runtergedimmtes Vernunftrentnerdasein ein attraktiver Lebensentwurf für 20-Jährige....What is Wrong With Our Culture - Alan Watts  Genau Herr Welzer, sobald unbewusste Altlasten geklärt und alle Voraussetzungen für eine individuelle Selbstverwirklichung gegeben sind, funktioniert das auch. Dazu braucht es auch eine Diskussion darüber, wie der Einzelne überhaupt in Erfahrung bringen kann, was für ihn Selbstverwirklichung heisst, sprich was die wahren Bedürfnisse sind und nicht die schon von Kind an Eingeimpften. Und wie lautet das Verständnis von Transformation? Zu den Wurzeln des Konflikts vordringen Das trendige Design-Thinking ist dazu wenig geeignet, da es vorwiegend mentale Inhalte modelliert, also mehrheitlich Kopfgeburten bleiben, oder können Visionen und Utopien mehr als Mindgames werden? Mehr...

Unterkategorien

  • Newsflash

    Grüne allgemeine News

    Beitragsanzahl:
    487
  • Hot topic

    Ausgesuchte brandaktuelle Themen

    Beitragsanzahl:
    412

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information sind hier zu finden Datenschutz.

Ich stimme den Cookies der Webseite zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk