LOHAS.de

Montag, 20. November 2017

Aktuelle Seite: Home Wirtschaft Umwelt + Natur Live Earth – Konzerte gegen die Klimakrise

Live Earth – Konzerte gegen die Klimakrise

thumb_lifeearth180x150
lifeearth

Live Earth 7. Juli 2007:  Konzerte auf allen sechs Kontinenten. Das weltweite Publikum, die weiteren Aktivitäten, und die Einnahmen von den Konzerten bilden die Grundlage eines neuen, mehrjährigen und globalen Versuchs, gegen die Klimakrise anzukämpfen, und zwar unter der Führung der Allianz für den Klimaschutz und deren Vorsitzenden Vizepräsident Al Gore.


Aktuelle und legendäre Künstler aus allen Genres spielen vielfältige Hits
Pharrell, Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Snoop Dogg, Lenny Kravitz, Bon Jovi, Paolo Nutini, Sheryl Crow, AFI, Melissa Etheridge, John Mayer, Damien Rice, Corrine Bailey,  Rae, John Legend, Black Eyed Peas, Akon, Enrique Iglesias, Fall Out Boy, Mana, Keane, Kelly Clarkson, Korn, Faith Hill, Tim McGraw, Ray LaMontagne, Robin Thicke, Kenna...

"Unsere Klimakrise ist die größte Herausforderung, vor der die Menschheit je gestanden hat. SOS ist mehr als ein globaler Notruf. SOS gibt der Welt die Werkzeuge in die Hand, die nötig sind, um auf diesen Notruf mit sinnvollen Maßnahmen zu antworten. Der wichtigste Teil von SOS besteht in der Information darüber, wie Einzelpersonen, Firmen und Regierungen reagieren können", sagte Wall. "Die Klimakrise betrifft jeden überall und darauf zielt SOS ab. Nur eine weltweite Reaktion kann die kann sie überwinden. SOS bittet alle Menschen, uns selbst zu retten (Save Our Selves), denn nur wir selbst können das tun." 

Prominenz und Ideengeber
Entertainer, Sportler, Wissenschaftler, Politiker und Firmenchefs helfen mit, Interesse für SOS bei ihrer Community zu wecken.
Ein Publikum mit mehr als 1 Million Menschen
Live-Konzert mit einer Besucherzahl von mehr als 1 Million Menschen.
Mehr als 2 Milliarden Zuschauer
Distribution mittels vieler Plattformen (Fernsehen, Rundfunk, drahtlos) erreicht über zwei Milliarden Menschen auf der Welt.
Konzertorte: Shanghai, Sydney, Johannesburg, London, Brasilien, Japan, USA

LONDON  – Siebzehn der Headliner, die als Teil der 24-stündigen Live-Earth-Konzerte auf 7 Kontinenten am 07.07.07 im Londoner Wembley Stadium auftreten, wurden heute von Live-Earth-Gründer und Executive Producer Kevin Wall bekannt gegeben. 

„Wir hoffen, dass indem wir ein Milliarden-Publikum ansprechen, durch Live Earth eine weltweite Kampagne startet und einer entscheidenden Menge von Menschen auf der ganzen Welt die nötigen Werkzeuge in die Hand gegeben werden, damit sie ihren Beitrag zur Lösung der Klimakrise leisten können“, sagte Live Earth Ko-Vizepräsident Al Gore. „Doch letztlich müssen Firmen und Regierungen die globale Führung übernehmen und entscheidende Maßnahmen ergreifen, um die globale Erwärmung zu stoppen.“

 
In London treten live auf:

 
GENESIS
JAMES BLUNT
JOHN LEGEND
KEANE
MADONNA
PAOLO NUTINI
RAZORLIGHT
RED HOT CHILI PEPPERS
SNOW PATROL
 BEASTIE BOYS
BLACK EYED PEAS
BLOC PARTY
CORINNE BAILEY RAE
DAMIEN RICE
DAVID GRAY
DURAN DURAN
FOO FIGHTERS

Weitere Künstler werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Live Earth ist ein monumentales Musikereignis, das mehr als 2 Milliarden Menschen im Kampf gegen die Klimakrise zusammenbringen wird. 24 Stunden Musik von Live Earth auf 7 Kontinenten wird ein Aufruf zum Handeln sein und die Lösungen nennen, die nötig sind, dem Aufruf nachzukommen. Live Earth markiert den Beginn einer mehrjährigen Kampagne, um jeden Einzelnen, Firmen und Regierungen zum Handeln zu bewegen. Live Earth kooperiert dafür mit The Climate Group, Stop Climate Chaos und The Alliance for Climate Protection.

Der exklusive Online-Medienpartner MSN hilft Live Earth dabei, Menschen überall auf dem Globus zu erreichen. Alle Konzerte sind als Live-Stream am 07.07.07 auf LiveEarth.MSN.com zu hören und zu sehen. Die 39 weltweiten Internetportale von MSN ziehen monatlich 465 Millionen Computernutzer an. Die Konzerte werden in Großbritannien von BBC übertragen sowie von mehr als 120 Fernsehsendern auf der ganzen Welt.

In Erwartung einer überwältigenden Nachfrage nach Konzertkarten und um sicherzugehen, dass jeder eine faire Chance bekommt, an Live Earth teilzunehmen, sowie um den Missbrauch von Karten zu minimieren, werden die Veranstalter die Karten per Auslosung zuteilen. Um die Möglichkeit zu erhalten, zwei Karten pro Person zu erwerben, erfolgt eine Registrierung online. Interessenten, die an der Auslosung teilnehmen, erhalten zudem Informationen, was sie gegen die globale Klimakrise tun können.

Die kostenlose Registrierung zur Kartenauslosung beginnt um 12 Uhr mittags am FREITAG, 13. April, 2007 und Leute, die sich für Live-Earth-Tickets anmelden, werden gebeten, sich unter: www.livenation.co.uk/liveearth anzumelden.

ALLE KARTEN FÜR LONDON KOSTEN PRO TICKET £55

Mehr Informationen zu den Konzertkarten gibt es unter LiveEarth.MSN.com. Alle Einnahmen kommen Verbänden zugute wie Alliance for Climate Protection, The Climate Group, Stop Climate Chaos und anderen internationalen Nichtregierungsorganisationen.

Live Earth wird von Control Room produziert, an dessen Spitze Kevin Wall steht. Control Room hat in den anderthalb Jahren seit der Gründung 2005 mehr als 60 Konzerte produziert und vertrieben, darunter mit Künstlern wie Beyoncé, Madonna, Green Day und den Rolling Stones.

Mehr Info über Live Earth -Germany 

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben