LOHAS.de

Freitag, 23. Juni 2017

Aktuelle Seite: Home Wirtschaft Nachhaltigkeit Ernst & Young - Nachhaltigkeitsmagazin

Ernst & Young - Nachhaltigkeitsmagazin

Ernst & Young veröffentlicht 11. Ausgabe des Nachhaltigkeitsmagazins SAAS News. Die Prognosen führender Forschungsinstitute zeichnen ein eindeutiges Bild: Die Krise auf dem Finanzmarkt hält weiter an und eine konjunkturelle Erholung der Weltwirtschaft ist noch länger nicht in Sicht. Neben diesen ökonomischen Schreckensmeldungen sieht sich die Wirtschaft zusätzlich mit einer gefährlichen Glaubwürdigkeits- und Vertrauenskrise konfrontiert.

Angesichts immer neuer Überwachungsskandale, Korruptionsverdachte und grober Managementfehler begegnen Medien und Öffentlichkeit inzwischen vielen Unternehmen mit Skepsis und Misstrauen.

Die vorliegende 11. Ausgabe unseres digitalen Nachhaltigkeitsmagazins zeigt Wege aus der Krise und die Chancen eines nachhaltigen Wirtschaftens auf. Renommierte Autoren aus Wissenschaft und Politik erläutern, welche Voraussetzungen für die erfolgreiche Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung nötig sind und geben darüber hinaus Handlungsempfehlungen für alle Akteure. Große und mittelständische Unternehmen aus verschiedenen Branchen belegen mit ihren leading-practice-Beispielen, wie sie das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung in ihrem Geschäftsalltag konkret leben und in ihre Risiko- und Reputationsmanagementsysteme integriert haben.

Auch Ernst & Young ist sich als wertorientiertes Unternehmen seiner Verantwortung bewusst und betrachtet nachhaltiges Wirtschaften als Grundlage für dauerhaften Erfolg. Wir berichten daher in dieser SAAS News auch über unser eigenes Engagement in nationalen und internationalen Nachhaltigkeitsforen wie dem UN Global Compact, der Global Reporting Initiative und dem Arbeitskreis “Nachhaltige Unternehmensführung” der Schmalenbach-Gesellschaft.

Sustainability Assurance & Advisory Services

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise ist das bestimmende Thema unserer Zeit. Die Krise führt zu einem Umdenken in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft und unterstreicht die Bedeutung des Faktors Nachhaltigkeit für die gesamte unternehmerische Wertschöpfungskette. Verantwortungsvolles, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Verhalten verbessert die Grundlagen der Geschäftstätigkeit.


Die Investition in Corporate Responsibility (CR) dient der Legitimation des unternehmerischen Handelns und somit der langfristigen Sicherstellung des Erfolgs. Dabei steht CR für die Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer sowie gesellschaftlicher Aspekte bei unternehmerischen Aktivitäten und Entscheidungen. Basis für die erfolgreiche Umsetzung von CR ist sowohl die organisatorische Verankerung in die Unternehmensstrategie und -kultur als auch die aktive Einbindung in das operative Tagesgeschäft. Ebenso wichtig ist der offene, respektvolle und kontinuierliche Austausch mit den internen und externen Anspruchsgruppen.


Nachhaltigkeit zu ignorieren hingegen kann für Unternehmen nicht nur Auswirkungen auf die Reputation haben, sondern auch zu finanziellem Verlust bis hin zur Gefährdung des Fortbestehens führen. Corporate Responsibility sollte ein fester Bestandteil des Risiko- und Reputationsmanagements eines jeden Unternehmens sein.


Die kritische Öffentlichkeit und andere Anspruchsgruppen fordern und honorieren zunehmend verantwortungsvolles Handeln der Wirtschaft. Ein proaktiver Umgang mit der Wahrnehmung von Verantwortung kann vielfach positiv wirken und Wettbewerbsvorteile sichern.

http://www.de.ey.com/saas

Nachhaltigkeitsmagazin
Informative Artikel aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik können Sie in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsmagazin (PDF - 1,7 MB, 52 Seiten) lesen.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Empfehlung

Das iBullitt ist das innovative Elektro Lastenrad für urbane ...

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben