LOHAS.de

Sonntag, 25. Juni 2017

Aktuelle Seite: Home Technologie Innovation Design und Nachhaltigkeit im Einklang

Design und Nachhaltigkeit im Einklang

steelcase

Immer mehr Menschen achten beim Kauf von Kleidung, Autos oder Lebensmitteln auf deren ökologische und nachhaltige Herstellung. Eine ganze Bewegung, die so genannten Lohas (Lifestyle of Health and Sustainability), ist mittlerweile auf der Suche nach einem umweltverträglichen Lebensstil, der aber auch hohen Ansprüchen an Qualität und Design genügen muss. Dass auch Büromöbel diese Anforderungen erfüllen können, zeigt der Weltmarktführer Steelcase.

Umweltschutz und nachhaltige Produktentwicklung und –herstellung 

Der gesamte Lebenszyklus eines Produkts wird unter ökologischen Gesichtspunkten analysiert. Selbstverständlich verfügen die Produkte über alle wichtigen Zertifizierungen. Das Traditionsunternehmen aus Rosenheim bietet mit seinen durchdachten und qualitativ hochwertigen Büroeinrichtungen individuelle Raumlösungen für große Unternehmen ebenso wie für kleine Architektur- und Grafikbüros sowie für das eigene Homeoffice. Denn Design und Ergonomie sind für Steelcase kein Ausschlusskriterium, im Gegenteil: wer für sein Büro eine moderne und funktionale Einrichtung in einem anspruchsvollen Design sucht, wird bei Steelcase garantiert fündig.

Think – durchdacht bis zur Entsorgung

Der Stuhl, Design Glen Oliver Löw, passt sich automatisch dem Körper an. Die eingebauten Rückenlehnen-Flexoren folgen dabei den natürlichen Bewegungen der Wirbelsäule und des Beckens. Sie bieten so optimalen Halt für jeden Rückenbereich. Die Sitzflexoren schmiegen sich an die individuelle Form des Körpers und geben dynamischen Komfort. Die verstellbaren Armlehnen schieben sich automatisch zurück, sobald sie die Arbeitsfläche berühren, so dass der Nutzer näher am Schreibtisch sitzen kann. Think bietet vier mögliche Härteeinstellungen der Rückenlehne, die sich mit einem Handgriff einstellen lässt. Auch Höhe und Tiefe der Kopfstütze sind individuell anpassbar.


Think
Der 15 kg leichte Think wurde von Top-Designer Glen Oliver Löw gestaltet. Mit seinen innovativen Rückenlehnen - und Sitzflexoren, seinem gewichtsaktivierten Mechanismus und seiner zeitsparenden Bedienung passt sich Think automatisch jedem Körper, seinen individuellen Bewegungen und dem jeweiligen Arbeitsstil an – auch bei langen, hoch konzentrierten Sitzperioden.

Think besteht zu 44 Prozent aus recyceltem Material. Er enthält kein Blei, PVC oder Quecksilber. Seine Verpackung stammt zu 30 Prozent aus wiederverwertetem Material; beim Transport wird auf möglichst geringen Energieaufwand geachtet. Die Demontage am Ende der Lebensdauer nimmt weniger als fünf Minuten in Anspruch. 99 Prozent der Think-Komponenten sind recycelbar. Weil Think über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg ein umweltschonender Arbeitsstuhl ist, erhielt er im Jahr 2005 als erstes Produkt überhaupt das US-Cradle-to-Cradle-Zertifikat in Silber. Ein Jahr später wurde Think in Gold hochgestuft.


Kalidro

Das Design von Kalidro reduziert sich auf grundgeometrische Formen wie Quadrate und Rechtecke. Den eigenen Ausdruck erhält der Tisch durch Elemente wie farblich frei wählbare Fußanbinder, Eckknoten und den Vierkant-Stahlrahmen – ob dezent Ton-in-Ton oder kontrastreich-markant entscheidet der eigene Geschmack. Kalidro lässt sich problemlos montieren: Die Beine werden lediglich mit je einer Schraube am Rahmen angebracht. Der Tisch ermöglicht eine nahezu unsichtbare, horizontale Kabelführung. Verschiedene Varianten von Kabeldosen bringen Strom und Daten an die Tischoberfläche. Kalidro vereinigt hohe Ansprüche an Design und Umweltschutz in gleichem Maße, denn er besteht bereits zu 34 Prozent aus recyceltem Material und ist zu 99 Prozent wieder recycelbar.

Kalidro - Sonderedition by Hadi Teherani
Stararchitekt Hadi Teherani entwarf 2007 ein ausgefallenes Design für Kalidro. Zu dem Thema „Natur und Umwelt“ – zwei wichtigen Eckpfeilern der Unternehmensphilosophie von Steelcase – ließ Teherani den Tisch eigens umbauen. Mit dem Einbau eines „Blumenkastens“ holt der Tisch die Natur direkt ins Büro. Ein Spiegel an der Wandhinterkante erweckt so den Eindruck, als würde man vor einem Blumenmeer sitzen – ganz im Sinne von „powered by nature“.

FlexBox
Hochwertige Materialien, durchdachtes Baukastenprinzip und unzählige Erweiterungs-möglichkeiten, all dies bietet die FlexBox. Und dabei ist das System individuell kombinierbar, je nach Einsatzort. Der Designer, Stefan Brodbeck, hat ein modulares Stauraumsystem im Baukastenprinzip entworfen, das werkzeuglose Montage mittels patentierten Verbindungselementen mit vielen Anwendungsmöglichkeiten, wie Sitzbox, Moby oder Schrankwand, bietet. Ausgezeichnet wurde die FlexBox mit dem red dot design award 2005.

Leap
Leap ist der Stuhl von Steelcase, der am konsequentesten nach den Regeln der Ergonomie entwickelt wurde. Nutzertests haben gezeigt, dass er Rückenschmerzen bzw. Muskel- und Gelenkerkrankungen reduziert. Der Grund: Leap hat neben einem hochentwickelten Design auch innovative Funktionsmerkmale wie eine flexible Rückenlehne, separate Einstellungen für den oberen und unteren Rückenbereich sowie eine dynamische Sitzfläche. Denn bei Leap sind alle Konfigurationen auf den persönlichen Körperbau und somit auch auf den individuellen Arbeitstil einstellbar.

www.steelcase.de

LINKS
Die Neue Industrie
MATERIAL CONNEXION
www.epea-hamburg.org/steelcase

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Empfehlung

Blockprint ist eine uralte indische Textiltradition. Das jew ...

Change will happen, when you change yourself.


 

WEB Marketing + Kampagnen


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben