LOHAS.de

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Aktuelle Seite: Home Technologie Green Tech Eine neue Wasserkultur braucht das Land

Eine neue Wasserkultur braucht das Land

owellis

OWELLIS Trinkwasserquelle - damit H2O wieder reinstes Lebenselixier wird: „Die Welt braucht eine neue Wasserkultur. Wasser muss ein Kulturgut werden, das genauso frisch ist wie lebendig und nachhaltig.“ Florian Reichl, Geschäftsführer von OWELLIS, fordert auch: Die Menschen müssten sich wieder klar bewusst machen, wie wichtig Wasser für sie ist. Vor allem auf eine ungetrübte Qualität kommt es an. Der Experte: „Wasser ist reinstes Lebenselixier - ein Kulturobjekt.

Wasser ist Freude und Dynamik. Es schmeckt klar, sauber und frisch. Zumindest sollte es das. Gerade aber erst hat die Bundesregierung die Trinkwasserverordnung verändert. Hintergrund ist nicht zuletzt die Tatsache, dass das wertvollste Lebensmittel überhaupt auch in Deutschland längst nicht mehr nur Natur pur ist.

Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben vielerorts, dass Wasser mit Schwermetallen, Chlor, Medikamentenrückständen, Bakterien und vielem mehr verunreinigt ist. Was aus dem Wasserhahn kommt und auch in Mineralwasser enthalten ist, erscheint Experten bedenklich. In einer Zeit, in der Nahrungsmittelqualität immer mehr im Fokus steht, und der Wunsch nach unverfälschten Lebensmitteln lauter wird, hat sich Florian Reichl aus eigener Not und aus Mangel an vergleichbaren hochwertigen Angeboten ans Werk gemacht. Reichl (aus Oberpframmern / Landkreis Ebersberg) setzte vor gut eineinhalb Jahren alle Hebel in Gang. Er stellte ein Team aus Architekten, Designern, Ingenieuren etc. zusammen, damit aus einer Idee Wirklichkeit wird: dass Wasser wieder in seinen ursprünglichen Zustand einer natürlich Trinkwasserquelle zurückkehrt. Im Mittelpunkt steht ein komplett neu entwickeltes Gerät, das es jedem einfach ermöglicht, bestes Trinkwasser zu Hause und im Büro zur Verfügung zu haben.

„Die Trinkwasserquelle ist in ihrer Wirkung völlig neuartig und verfügt über eine komplett neu entwickelte Filtertechnologie“, sagt Reichl: Ein Aktivkohlefilter aus 80 Prozent Kokosnussschalen sowie eine innovative, besonders feine Membran sorgen dafür, dass neben den üblichen Verunreinigungen wie Schwermetallen und Geschmacksstoffen auch mikrobakterielle und medikamentöse Verschmutzungen gefiltert werden. Der Clou: die wichtigen natürlichen Mineralien bleiben im Wasser enthalten. Mit einer speziellen „Verwirbelungstechnik“ sorgt die Owellis Trinkwasserquelle dafür, dass das Wasser nach dem Filterungsvorgang seine natürliche Qualität und Frische zurückerhält, ganz ohne Zusätze, sondern mit den Wirkprinzipien der Natur und als Abschluss erhält das Wasser auch noch die ursprüngliche Information zurück. So wird auf allen Ebenen das Wasser optimal aufbereitet.

Eine weitere Besonderheit ist die Wahl der Filter-Wechselkartusche: Zur Auswahl stehen eine Mikro- bzw. alternativ eine Ultrafiltrationskartusche. Schon bei der Mikrofiltrationskartusche werden fast alle Schadstoffe eliminiert, so dass der Nutzer reines, natürliches Trinkwasser erhält. Und das rasend schnell, denn die Durchlaufgeschwindigkeit entspricht nahezu derjenigen des Wasserhahns. Bei der Ultrafiltrationskartusche verringert sich zwar die Durchlaufgeschwindigkeit, dafür werden jedoch mikrobiologische Verunreinigungen, also auch Viren zu 99,999% gefiltert. Diese Reinheit erreicht kein anderes haushaltsübliches Filtersystem. Das Ergebnis kann man in jedem Fall schmecken: lebendiges, reines Trinkwasser bester Qualität - frei von unnatürlichen Geschmack- oder Schadstoffen.

Die Bedienung ist einfach: Die OWELLIS Trinkwasserquelle wird an die normale Wasserleitung angeschlossen - entweder am Eckventil oder am normalen Wasserhahn. Weitere Vorteile: kein Kistenschleppen, 100% Effizienzgrad, größtmögliche Unabhängigkeit von der schwankenden Qualität des Leitungswassers und die Sicherheit, sich und seiner Familie immer unbelastetes Wasser zu bieten. „Den Dreiklang aus zeitlosem Design, modernster Technologie sowie Bedienkomfort hat es in dieser Kombination bisher noch nicht gegeben. Er bietet die beste Voraussetzung, um aus Wasserkonsum wieder eine Kultur des Trinkens zu machen“, sagt Florian Reichl.  

Weitere Informationen finden Sie unter www.owellis.com


Hilfsprojekt "Wasser ist Leben"

Lebensfaktor Trinkwasser. Weltweit haben 884 Millionen Menschen keinen genügenden Zugang zu sauberem Wasser. Jedes Jahr sterben etwa zwei Millionen Menschen an den Folgen von unsauberem Wasser, die meisten von ihnen sind Kinder.

Stellen Sie sich vor, es kommt kein Wasser mehr aus Ihrem Wasserhahn. Sie müssen für sauberes Trinkwasser jeden Tag eine Strecke von 15km zu Fuß zurücklegen. Das Wasser fassen Sie in einem 20 Liter Kanister und tragen diesen am Kopf oder Rücken nach Hause.
Für ca. 500 Millionen Menschen in Afrika ist das Alltag, um ihre Kinder und Familien mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Weitere 200 Millionen Menschen haben gar keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und beziehen ihr Wasser aus verschmutzten Tümpeln, Flüssen oder Seen.
Die Folgen: 6.000 Menschen sterben täglich an Wurmkrankheiten und Durchfall - 4.000 davon sind Kinder unter 5 Jahren. Diese Menschen lechzen nach dem, was wir mit einem achtlosen Knopfdruck auf die Klospülung in die Kanalisation schicken.

Vision - Mehr Eigenverantwortung für 1 Mio Menschen bis 2018

Owellis ist der Meinung, jeder Mensch hat ein Anrecht auf Wasser!
Deshalb haben sie sich zum Ziel gesetzt, mit der Aktion "Wasser ist Leben" bis zum Jahr 2018 - 1.000.000 Menschen in Entwicklungsländern den überlebenswichtigen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Durch den Bau der Wasserbrunnen und dem Wegfall der mühsamen Wasserwege, wird den Menschen ermöglicht, ihre Zeit für sinnvollere Tätigkeiten, z.B. Aus- und Weiterbildung zum Brunnenbauer oder in der Landwirtschaft zu investieren und Ihnen dadurch die Chance zu geben, mehr Eigenverantwortung zu leben.  > Wasser ist Leben
 

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 

WEB Marketing + Kampagnen


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben