LOHAS.de

Samstag, 16. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Mindfulness Veränderungsprozess 10 Wege zum Selbst

Veränderungsprozess

10 Wege zum Selbst

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
FindYourNose

Der Weg zu sich selbst, zur Quelle des Lebens, zu sich nach Hause, braucht Kraft und Aufmerksamkeit. Die Religionen geben Wege vor, doch helfen die Wege von anderen nicht, noch nicht einmal die von erleuchteten Meistern. Jeder Mensch ist einzigartig und kann nur seinen eigenen Weg gehen – glücklicherweise, denn das ist die größte Freude! Trotzdem können uns die Wege von anderen Menschen Anregungen für den eigenen Weg geben. Hier werden 10 Wege zu sich selbst vorgestellt, die seit Jahrtausenden von spirituellen Traditionen vorgeschlagen werden. Es gibt noch unzählige mehr.

Nimm wahr, welcher Weg dich besonders berührt und beginne ihn zu erforschen, um deinem eigenen näher zu kommen.

1. Der Weg der Liebe

Liebe braucht Mut

“Liebe braucht Mumm. Nur mutige Menschen können lieben. Feiglinge können das nicht. Denn die Liebe braucht das größte Opfer überhaupt: Hingabe. Liebe fordert eine Art Selbstmord. Das Ego muss fallen gelassen werden. Dann ist Liebe möglich. Nur wenige Menschen haben den Mut, das Ego loszulassen und ein Nichts zu sein, ein Niemand.

2. Der Weg des Feierns

Wir schwimmen in Göttlichkeit

“Ein junger, sehr philosophisch angehauchter Fisch fragte einen anderen Fisch: “Ich habe soviel vom Meer gehört, wo ist das eigentlich? Ich möchte dem Meer begegnen.” Alle Fische, die er fragte, zuckten mit den Schultern und antworteten das gleiche: “Wir haben auch schon vom Meer gehört, doch haben keine Ahnung, wo es ist.

Zentrierung bei Wut

“Es ist ganz wesentlich, zentriert zu sein, denn sonst fühlt man sich zersplittert; dann ist man nicht “beisammen”. Dann ist man wie ein Puzzle, lauter Einzelteile ohne Gestalt, kein Ganzes. Dann ist man nicht in Form, denn ohne eine Mitte kann der Mensch sich zwar dahinschleppen, aber er kann nicht lieben.

4. Der Weg über Erkenntnis

Alte Glaubenssätze neu verpackt

Die Hoffnungen sind groß. Es wird erwartet, dass durch Meditation die Welt gerechter wird und friedvoller, auch angenehmer. Wie enttäuschend ist es, wenn durch meditierende Menschen nicht das Leiden in der Welt behoben wird, sie trotz ihrer Anziehungskraft nicht reich werden und sich auch sonst keine Erwartungen erfüllen.

5. Auf dem Weg der Spontaneität

Die Geschichte eines Suchers – Mojud

“Es war einmal ein Mann namens Mojud. Er lebte in einer Stadt, wo er den Posten eines kleinen Beamten innehatte, und es schien ganz so, als würde er das Ende seiner Tage als Inspektor für Maße und Gewichte verbringen. Eines Tages, als er durch die Gärten eines alten Anwesens, unweit seines Hauses spazierte, erschien ihm Khidr, der...

6. Natürlichkeit als Weg

Sorglos und entspannt leben

“Ohne dem kleinsten bisschen Ehrgeiz übrig,lasse ich meine Natur fließenwo sie hin will.Es gibt noch für zehn Tage Reisin meiner Tascheund neben dem Herdein Bund Feuerholz. Wer plappert da von Illusion oder Nirvana? Ich vergesse den gleichen nichtssagenden Staubeines guten Namens und Reichtums,und während ich auf den nächtlichen Regen höre...

Abenteuer Spiegelmeditation

“Schließe die Tür von deinem Zimmer und stelle einen möglichst großen Spiegel vor dich hin. Der Raum soll dunkel sein. Dann stelle eine kleine Kerze neben den Spiegel, so, dass sie nicht direkt darin widergespiegelt wird. Nur dein Gesicht soll in dem Spiegel zu sehen sein, nicht die Flamme.

8. Der Weg der Hingabe

10 Gründe, die Dunkelheit zu lieben

In Dunkelheit tauchen meist Ängste auf, dann z.B., wenn wir in einer schwarzen Nacht alleine durch den Wald gehen. Dunkelheit ist jedoch in ihrem Grunde eine liebevolle, nährende Qualität, der Ursprung allen Seins. Eine Qualität, die den Meditierenden mit höchstem Glück erfüllt und erschöpften Menschen tiefe Entspannung bringen kann.

9. Ekstase als Weg

4 Schritte zur Tiefenentspannung

“Beginne, dich im Alltag zu entspannen. Gehe den Entspannungsprozess von außen an, denn dort befindet sich unser Bewusstsein und wir können nur von da aus losgehen, wo wir sind. Entspanne die Außenseite deines Lebens: Entspanne deinen Körper, dein Verhalten, deine Handlungen.

10. Disziplin als Weg

Entspannung oder Faulheit – was ist der Unterschied?

“Die Gesellschaft bereitet dich auf Aktivität vor, auf Ehrgeiz, auf Schnelligkeit, auf Effektivität. Sie bereitet dich nicht darauf vor, zu entspannen, nichts zu tun und ruhen. Sie verdammt alle Arten von Ruhe als Faulheit. Die ganze Gesellschaft ist auf Arbeit ausgerichtet.

www.findyournose.com

 

Samarpan P. Powels
Meditationslehrerin

Seit vielen Jahren experimentiere ich mit Meditationstechniken und entdecke täglich neue Schätze in mir. Das ist für jeden möglich und so ist es meine Absicht, mit praktischen Informationen die Leser zu ermutigen, ihre eigene, individuelle Reise mit Meditation anzutreten. Früher habe ich journalistisch gearbeitet und später auch im Marketing, was mir heute zugute kommt. Ich arbeite alleine an FindYourNose, in meiner Freizeit — wenn sich jemand beteiligen möchte: Willkommen!

Wie kam es zu dem Namen FindYourNose.com?

Sei dir deiner Nase bewusst, gleichgültig, was du auch tust’, das ist eine alte hinduistische Meditationstechnik, mit der ich experimentierte, als mir die Idee für das Online Magazin kam. Finde deine Nase, deine ureigene Essenz – so einfach ist das! Für mich ist das eine lebendige Umschreibung von Meditation.

Ursprünglich sollte das Online Magazin international sein, deshalb der englische Titel. Und es gibt auch eine verwandte englische Webseite über 99 Meditation Seconds: www.meditation-seconds.com

Warum Osho Zitate über Meditation?

Die meisten der Inspirationen im Online Magazin stammen von Osho (1931-1990), einem Meister der Meditation, der über Jahre hinweg progressive Meditationstechniken für den modernen Menschen entwickelt hat. Seine Ausführungen, wie Meditation in den Alltag integriert werden kann, sind einzigartig, klar und leicht umzusetzen. Auf FindYourNose wird sich auf seine Vision bezogen, was nicht bedeuten soll, dass andere weise Menschen nicht gewertschätzt werden.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben