LOHAS.de

Mittwoch, 23. August 2017

Aktuelle Seite: Home Mindfulness Selfness YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN

YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
yalom-derfilm

Irvin D. Yalom, Bestseller-Autor und populärer Wissenschaftler, ist einer der einflussreichsten lebenden Psychotherapeuten. Prof. Dr. Yalom hat weltweit Millionen von Büchern verkauft, Kritiker beschreiben ihn als erstaunlich, inspirierend, fesselnd, bewusstseins- und lebensverändernd. Neben seinen Bestsellern Die Schopenhauer-Kur, Die rote Couch und Die Liebe und ihr Henker hat er Lehrbücher und Geschichten aus der Psychotherapie geschrieben, die allesamt zu Klassikern geworden sind.

Seit über 50 Jahren sind Irvin D. Yalom und seine Frau Marylin verheiratet, bereits in ihrer Jugend lernten sie sich kennen. Seitdem führen sie eine tiefe und harmonische Beziehung mit allen Höhen und Tiefen auf Augenhöhe. Er lebt den Zuschauern die intime Verbunden-heit mit einem anderen Menschen direkt vor, deren Wichtigkeit er uns im Film erzählt, denn „wir alle sind mit Gefühlen der Isolation konfrontiert, wir alle möchten unser einsames Ich in einem Wir verschmelzen”.

Das Werk von Irvin D. Yalom, dem einflussreichsten Psychotherapeuten der USA, dreht sich um menschliche Beziehungen und den Wert der Selbsterkenntnis. Und auch der Film YA-LOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN bietet dabei mehr als eine klassische Biographie: Yalom nimmt die Zuschauenden mit auf eine existentielle Reise durch die vielen Schichten der menschlichen Psyche. In der Rolle des Reiseleiters teilt er seine Einsichten und gewährt tiefe Einblicke in sein eigenes Seelenleben.
 

Der 83-jährige Psychiater und Bestsellerautor* Irvin D. Yalom ist der wohl bedeutendste Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Eine faszinierende Persönlichkeit, die uns nicht nur auf die Suche nach den Tiefen und Untiefen der menschlichen Psyche mitnimmt, sondern auch intime Einblicke in sein eigenes Innenleben gibt. In YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN lässt er uns an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben und gibt uns Antworten auf Fragen, die uns alle bewegen: Wie lebe ich ein glückliches und erfülltes Leben? Wie führe ich eine harmonische Beziehung? Und wie kann ich alte Verhaltensmuster durchbrechen und mein eigenes Selbst finden?


 

Irvin D. Yalom...
...wächst in den 30er Jahren als Sohn einer jüdisch-russischen Emigrantenfamilie auf. Die Eltern führen in Washington DC ein Lebensmittelgeschäft, später einen Spirituosenladen. Der Laden von Irvins Vater Benjamin und seiner Mutter Ruth hat immer offen, die beiden arbeiten hart. Das Viertel ist rau und unsicher. Irvin wagt sich nicht zum Spielen auf die Straße. Stattdessen fährt er mit dem Fahrrad zur Washingtoner Zentralbibliothek und liest alles, was ihm in die Finger kommt – Sachbücher und Literatur. Damals kommt er zur Überzeugung, dass einen Roman zu schreiben das Beste ist, was ein Mensch in seinem Leben tun kann.

Die Eltern sind aus dem Schtetl Seltz im heutigen Weißrussland eingewandert. Sie verkehren ausschließlich in der „Seltzer-Society“, im engen Kreis der jüdischen Familien aus ihrem Herkunftsdorf. „Ich war ein Outsider“, sagt Yalom, „ich wollte Teil der Kultur der neuen Welt werden.“
Marilyn Koenick ist 14, Irvin Yalom 15, als sich die beiden an der Junior Highschool kennenlernen. Im Gegensatz zu ihm ist sie ein integriertes, fröhliches Mädchen. Die Gemeinsamkeit ist die Liebe zu Büchern. „Ich wettete schon mit 16 mit einem Kollegen, dass ich sie einmal heiraten werde“.

Über die Bedeutung von Selbsterkenntnis

“Je besser wir uns selber kennen, desto besser wird unser Leben. Wenn wir Probleme bekommen, hat das oft mit Teilen unserer Selbst zu tun, die wir nicht kennen.”

“Die meisten Patienten, die mich aufsuchen, sind verzweifelt, weil sie es nicht schaffen, intime, nährende, langjährige Beziehungen zu anderen aufzubauen. Wenn wir uns selber nicht verstehen, können wir auch andere nicht richtig verstehen und schätzen.”

Über Therapie

“Es gibt viele Gründe, warum es uns schwerfällt, unseren tiefsten Gefühlen zu begegnen. Die Leute schämen sich und fürchten sich vor dem, was andere über sie denken könnten, wenn sie sich offenbaren. Sie haben Angst, dass sie zurückgewiesen, verachtet oder gedemütigt werden.In der Therapie beginnen sie zu lernen, dass die Dinge, die sie umtreiben, uns alle umtreiben. Sie sind nicht andersartig. Das Gefühl ist: “Willkommen in der Menschheit”.

“Manchmal sprechen wir über ihre Kindheit und die Eltern. Es ist wichtig, dass sie beginnen, ihre Eltern zu verstehen, zu verstehen, was auch die durchgemacht haben. Ihre Eltern waren ja auch Eltern ausgesetzt. Und die Dinge haben sich von Generation zu Generation übertragen. Unsere Aufgabe ist es, alte Muster zu durchbrechen.”

“Wir müssen uns bewusste sein, dass wir alle früher oder später von Ängsten heimgesucht werden, die mit den Gegebenheiten unseres Daseins zu tun haben. Wir alle sind mit der Unausweichlichkeit des Todes konfrontiert. Wir alle kennen das Dilemma der Freiheit. Wir alle müssen uns der fundamentalen Frage nach dem Sinn des Lebens stellen.Wir alle sind mit Gefühlen der Isolation konfrontiert -wir alle möchten unser einsames Ich in einem Wir verschmelzen.”

Über die Liebe

“Ich arbeite nicht gerne mit Patienten, die verliebt sind. Vielleicht ist es Neid. Auch ich sehne mich nach dem Zauber der Verliebtheit. Vielleicht weil Verliebtheit und Psychotherapie im Grunde unvereinbar sind. Der gute Therapeut bekämpft die Dunkelheit und sucht Erleuchtung, während die romantische Liebe alles verklärt und genauer Prüfung nicht standhält. Ich hasse es, der Henker der Liebe zu sein.

“Liebe ist mehr als ein Ausbruch von Leidenschaft zwischen zwei Menschen. Es besteht ein gewaltiger Unterschied zwischen Verliebtsein und Lieben.Wenn man liebt und nicht einfach verliebt ist, versucht man so zu leben, dass man im Anderen immer wieder Neues zum Leben erwecken kann.


Irvin und Marilyn Yalom haben im Juni 2014 den 60. Hochzeitstag gefeiert. Sie hatten in ihrem Leben und in ihren Karrieren schwierige Zeiten, aber, sagt Irvin, „wir haben nie aufgehört, uns zu lieben und zu respektieren“. Marilyn ist ihren eigenen akademischen Weg gegangen, zuerst als Professorin für französische Literatur am California State College, und später als Leiterin des „Clayman Institute for Gender Research” an der Stanford Universität, einem Forschungsinstitut mit feministischer Ausrichtung. Zu ihren in viele Sprachen übersetzten Werken gehören: Blood sisters: The French Revolution in Women´s Memory, A History of the Wife, Birth of the Chess Queen, Eine Geschichte der Brust und zuletzt Wie die Franzosen die Liebe erfanden. Im Moment schreibt sie an einem Buch über Frauenfreundschaften.

Eine wichtige Rolle spielen in Irvin und Marilyn Yaloms Leben die gemeinsamen Kinder und die Kindeskinder, die alle noch immer in ihrer kalifornischen Nachbarschaft wohnen. Die älteste Tochter Eve Yalom arbeitet als Gynäkologin in Berkley, Reid Yalom ist Fotograph und Weinbauer in Mill Valley, Victor Yalom arbeitet als Psychologe in San Francisco und betreibt einen Internetvertrieb für Videos, die sich mit Psychotherapie befassen, während der jüngste Bruder, Ben Yalom, als Schauspieler und Regisseur die freie Theatertruppe „Foolsfury“ in San Francisco leitet.

Und Nietzsche weinte war ein Bestseller in Deutschland (1 ,5 Million verkaufte Exemplare), Israel, Griechenland, Türkei, Holland, Argentinien und Brasilien. Sein neues Buch mit Geschichten aus der Psychotherapie Creatures of a Day wird im Winter 2014 auf Englisch und im Frühling 2015 unter dem Titel Denn alles ist vergänglich auf Deutsch erscheinen.


Bibliographie, Romane & Geschichten aus der Psychotherapie
2012 - Das Spinoza-Problem
2009 - Ein menschliches Herz
2005 - Die Schopenhauer-Kur
2004 - Liebe, Hoffnung, Psychotherapie

www.yalom-derfilm.de

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Empfehlung

Blockprint ist eine uralte indische Textiltradition. Das jew ...

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben