LOHAS.de

Montag, 18. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Life and Style Haus + Garten Rubner Holz-Hausbau

Rubner Holz-Hausbau

Rubner Hausbau

Das Südtiroler Traditionsunternehmen feierte 50jähriges Jubiläum. Mit gelebter Leidenschaft für den Werkstoff Holz und zukunftsweisenden Hauskonzepten zählt Rubner Haus zu den führenden Holzhausherstellern Europas. Dieses Jahr feiert das traditionsreiche Familienunternehmen aus Südtirol sein 50jähriges Jubiläum – begleitet von einem vielfältigen Rahmenprogramm, das über das Jahr verteilt festliche Höhepunkte setzt.

Holzperspektiven

Bereits Anfang des Jahres eröffnete Rubner Haus am Firmensitz im Rubner Center in Kiens die Ausstellung Holzperspektiven. Sie wurde gemeinsam mit den Architekten Alberto Alessi und Reinhard Gassner realisiert. Die Ausstellung widmet sich auf ungewohnte und faszinierende Weise dem Themenkreis Wald, Holz, Baum, Haus, macht das Naturmaterial Holz im 360° Blick für alle Sinne erlebbar und zeigt neue Sichtweisen auf den scheinbar vertrauten Werkstoff auf. Für die Ausstellungskuratoren ging es bei der Konzeption der Holzperspektiven darum, viel Raum für eigene Gedanken und Austausch zu lassen und trotzdem didaktisch zu sein. Holz ist nicht nur ein wunderbarer Baustoff, CO2 Speicher und Klimaschützer, Wälder liefern auch einen großen Erholungswert. Die Ausstellung Holzperspektiven erzählt von Wald, Baum und Bauten, macht die physikalischen und haptischen Eigenschaften von Holz spürbar und zeigt seine Bedeutung für die Baukultur, früher wie heute, regional und international.

Rubner Home Tour

Sein 50jähriges Firmenjubiläum feierte Rubner Haus nicht nur ausgiebig bei sich zu Hause, sondern auch im restlichen Italien, in Österreich und in Deutschland. Eine eigens konzipierte Wanderausstellung tourte von März bis Juni 2014 in einem umgebauten LKW über die Hauptplätze der drei Länder. Zum Start der Vermarktung des neuen Ferienhausprojekts in Süddeutschland machte der Info-Truck unter anderem Halt in den Gemeinden Unterkirnach und Bahlingen am Kaiserstuhl. Die Ausstellung hatte zum Ziel, den Besuchern die Kultur und lange Tradition des Bauens mit Holz näher zu bringen. Und sie veranschaulichte, was mit Rubner Haus im Hinblick auf ökologische Architektur alles möglich ist.

Tag der offenen Tür

Am 19. Juli öffnete Rubner Haus anlässlich des 50 jährigen Jubiläums seine Tore und zeigte allen Besuchern und Interessenten exklusive Einblicke in seine Produktionsstätten und die Vorzeige-Häuser im Rubner Panorama. Zudem konnten die Gäste die Rubner Holzperspektiven Ausstellung, die Rubner Finissage sowie die Rubner Türen-Welt besichtigen. Der Tag der offenen Tür wurde von Musik und einem spannenden Kinderanimationsprogramm begleitet.
Festliches Jubiläumskonzert

Es war sicherlich der Höhepunkt der Feierlichkeiten von Rubner Haus: das Jubiläumskonzert in der Rubner Wood Hall am Firmensitz in Kiens. Am 30. Juli verzauberten hier das Orchester der Gustav Mahler Akademie und Mitglieder des Mahler Chamber Orchestra unter der Leitung von Daniel Harding mit Beethovens Sinfonie Nr. 5 in c-Moll op. 67 und einem „Beethoven Medley“ die rund 600 geladenen Gäste. Die Komposition aus musikalischem Genuss, kulinarischen Köstlichkeiten und faszinierender Architektur spiegelte die Philosophie des Familienunternehmens wider, das tief mit der Südtiroler Natur, Kultur und Tradition verbunden ist. “Unsere Heimat, Südtirol, das ist Rubner. Hier sind wir zu Hause. In der Natur, in den Bergen, im Wald tanken wir Kraft und Energie. Und hier haben so viele Dinge ihren Ursprung. Unsere Häuser genauso wie die Musik. So laden wir Sie heute Abend ein zu einem Spaziergang in den Wald. Lassen Sie sich von wunderbaren Klängen verzaubern und feiern Sie mit uns 50 Jahre Rubner Haus“, eröffnete Dr. Werner Volgger, CEO von Rubner Haus, das Jubiläumskonzert. Dr. Peter Rubner, Vize-Präsident der Rubner Gruppe, ergänzte: „50 Jahre Rubner Haus, das bedeutet 50 Jahre Spitzenleistungen aus Holz, die den Wert unserer Marke ausmachen. Mit Leidenschaft und Freude schaffen wir täglich gesunde Lebensräume und bestätigen so immer wieder aufs Neue das Vertrauen unserer Kunden. Mein besonderer Dank gilt hierbei unseren Mitarbeitern, die mit ihrem Einsatz Rubner Haus beständig weiter wachsen lassen.“

Internationale Fachtagung

Kurz vor der Eröffnung der beiden neuen Musterhäuser veranstaltete Rubner Haus am 11. September eine internationale Fachtagung am Firmenstandort in Kiens. Das vielfältige Programm nahm die Themen „Bauen, Wohnen, Zukunft“ in den Fokus, denen sich auch verschiedene Vorträge widmeten. Nach der offiziellen Eröffnung durch Stefan Rubner (Präsident der Rubner Gruppe) sprach Norbert Lantschner (Präsident Stiftung ClimAbita) am frühen Nachmittag über „Auswege aus der Schizophrenie unseres Handelns“, Mag. Georg Binder (Proholz Austria) präsentierte die „Wood Box – zukunftsfähige Holzarchitektur“ und Prof. Chiara Tonelli (Universität RomaTre) stellte das gemeinsam mit Rubner realisierte Siegerprojekt des Solar Decathlons 2014 „RhoMe for denCity – neue Wege in der Verdichtung urbaner Räume“ vor. (www.solardecathlon2014.fr)
Am Nachmittag fanden interaktive Begehungen auf dem Firmengelände statt: im Haus Solar Decathlon, dem internationalen Zehnkampf für Universitäten, in der Wood Box, der zukunftsorientierten Holzarchitektur on Tour in Europa, sowie in den Rubner Holzperspektiven, einer Dauerausstellung zu den Themen Wald, Baum, Holz, Haus. Den Abschluss der Fachtagung bildete der Vortrag von Prof. Werner Sobek (Institut ILEK, Universität Stuttgart (Institut Leichtbau Entwerfen und Konstruieren)) über „nachhaltiges Bauen – das Aktivhaus“.

Rubner Haus: 50 Jahre Tradition und Innovation im Holzhausbau

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte von Rubner Haus im Jahr 1964, als in Issing das erste Blockhaus errichtet wurde. 1985 beginnt die Produktion von Häusern in Holzriegelbauweise. In den 80er Jahren entwickelt Rubner Haus die ersten Niedrigenergiehäuser in Fertigbauweise und leistet hier Pionierarbeit. 1999 entsteht in Zusammenarbeit mit Matteo Thun das erste Niedrigenergiehaus Italiens – „Heidis“, der Vorgänger des KlimaHauses. Es steht beispielhaft für den Ansatz, gemeinsam mit Architekten und Bauherren individuelle Wohnhäuser zu entwickeln.

Heute ist Rubner Haus Marktführer bei Holzhäusern in Italien. Rund 500 Holzhäuser plant und errichtet das Unternehmen pro Jahr am Produktionsstandort in Kiens. Weltweit sind bisher mehr als 15.000 Häuser realisiert worden. Rubner Haus beschäftigt 315 Mitarbeiter und erzielte 2013 einen Umsatz von 63 Millionen Euro. Neben dem Standort Kiens besitzt Rubner Haus ein zweites Werk in Sarnthein, wo Fenster in Holz sowie Holz/Alu hergestellt werden. Die Produktpalette von Rubner Haus umfasst vier Wandsysteme (Blockhaus, Casa Blanca, Riegelbau und Soligno) und unterschiedlichste Stilwelten. Dabei verbinden sich die konstruktiven Vorteile von Holz als Baustoff auf natürliche Weise mit der Wärme und Behaglichkeit, die Lebensräume aus Holz ausstrahlen.

Im Jahr 2006 entsteht in Kiens das neue Verwaltungsgebäude von Rubner Haus (1. zertifiziertes Gebäude KlimaHaus Gold), welches 2012 um einen weiteren Bau ergänzt wird (1. zertifiziertes Gebäude ClimAbita). Das heutige Rubner Center umfasst das Hauptgebäude mit Verwaltungs- und Büroräumen sowie der 2014 eröffneten Ausstellung „Holzperspektiven“. Im angrenzenden Gebäude befinden sich das technische Projektierungsbüro, das Forschungslabor/Prüfzentrum, das Bemusterungszentrum „Finissage“ und die Rubner Türenwelt. Gleich gegenüber schließt sich der weitläufige Musterhauspark an, das Rubner Panorama.

2014 wird Rubner Haus in Zusammenarbeit mit der Universität Roma Tre Weltmeister beim internationalen Universitätswettbewerb „Solar Decathlon 2014“ in Versailles (F) (1. Platz von 20 Projekten aus 16 Nationen). Das Projekt ist ein aktuelles Beispiel dafür, wie die moderne Fertigbauweise mit Holz in architektonischer und energietechnischer Hinsicht die global drängende Frage zu beantworten vermag, wie wir in Zukunft leben und arbeiten wollen: nachhaltig, effizient und smart. www.solardecathlon2014.fr
 

LINK
www.objektbau.rubner.com/de
www.wooddays.eu/de/woodbox
www.rubner.com/de/gruppe

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben