LOHAS.de

Samstag, 16. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Life and Style Mode + Kultur ECO Textil-Technologie Projekt

ECO Textil-Technologie Projekt

100% abwasserfreie Textilveredelung. Konkurrenzlose Öko – Technologie zeigt im Klima + Gewässerschutz eine unschlagbare Vorreiterrolle. Die Energieeinsparungen sind so groß, das sie auch noch eine rechnerische Verbesserung  zu Ihrer angestrebten Energiebilanz erzielen. Unter Einbeziehung von Bio-Cotton, +100% abwasserfreie Veredelung, +80%weniger CO2 Emissionen, +beste Öko-Werte sowie kreative und preiswerte Produktionstechnologien werden Sie kaum noch im ökologischen Fashionbereich zu überbieten sein.

 

 

Umweltbeitrag  durch eine 100% abwasserfreie Textilveredelung bei nur noch geringem Energieeinsatz und besten Öko – Werten deutlich steigern.

Auch ohne Bio - Baumwolle wären die Textilien durch die Veredelungstechnik ökologisch deutlich überlegen. Ob nun konventionelle Baumwolle oder andere pflanzliche Materialien wie Leinen, Hanf, Bambus, Viskose oder viele synthetische Materialien oder Mischungen können in dieser Technologie ausgerüstet werden.
Das Ergebnis 100% abwasserfrei, 80% CO2 Reduzierung und noch bessere Öko-Material-Werte. Die Veredelungs-kosten sind nicht teurer sondern in hochwertigen Bereichen sogar günstiger. Ihre gesamte ökologische Textilstruktur könnten Sie damit ohne Mehrkosten ausweiten und noch wertiger gestalten. 

Die Technik ist sicher, hinter dieser Technologie stecken mehr als 25 Jahre intensive Forschung und Entwicklung.

Diese Technologien sind in Europa und USA sehr umfangreich patentiert und von der EU mit dem höchsten Fördersatz  für unsere  Entwicklungen gefördert worden, die bis 2001 entstanden sind!

Bereits 1993 konnte die Abwasserfreiheit amtlich nachgewiesen werden, die bis heute weltweit noch nicht von anderen Mitbewerbern erreicht wurde.

Mit dieser abwasserfreienTechnik wurde bis 2001 sehr umfangreich und erfolgreich mit Großkonzernen wie Sie aus Unterlagen sehen können zusammen gearbeitet. Auch mit dem Steilmann-Konzern haben wir über viele Jahre mit dieser Technik erfolgreich gearbeitet. Insgesamt wurden bereits  rund 6 Mio Teile bei über 500 Öko-Kollektionen im Verhältnis zu den Herstellerpreisen hochpreisig verkauft. 1993 spielte der Klimaschutz noch nicht eine so große Rolle. Ein großer Teil der Energieeinsparungen durch die Abwasserfreiheit gingen durch ungenutzte Verdampfungsprozesse wieder verloren, sodass die Energieeinsparungen nur noch zwischen 10 - 20 % lagen.

Durch die gewonnenen Erfahrungen das durch die Abwasserfreiheit viel Energie und Geld eingespart werden kann, wurde auf dieser Grundlage seit 2001 alle abwasserfreien Systeme weiterentwickelt und viele Kopplungssysteme dazu entwickelt, die allerdings aus Kostengründen bisher noch nicht zu weiteren Patenten angemeldet wurden. So sind über 20 Weiter- und Neuentwicklungen entstanden.

In dieser Gesamtstruktur sind auch viele Forderungen der LOHAS in Absprache mit Herrn Peter Parwan enthalten. Diese Gesamtstruktur soll nun auf einer erstmaligen abwasserfreien jederzeit nachprüfbaren industriellen Produktionsplattform mit  einer mtl. Kapazität von 50 000 Teilen entstehen.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben