LOHAS.de

Montag, 18. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Gesundheit Essen & Trinken 20. BioFach - 2009

20. BioFach - 2009

20. BioFach freut sich über 46.771 Geburtstagsgäste. Weder Wirtschaftskrise noch andauernde Schneefälle konnten die internationale Bio-Welt abhalten: 46.771* Fachbesucher strömten vom 19. bis 22. Februar auf das Messegelände in Nürnberg. Die Internationalität des Besuchs lag erneut bei 38 %, die Facheinkäufer kamen aus 129 Ländern: nach Deutschland vor allem aus Österreich, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Dänemark. Beeindruckt zeigten sich die Besucher vom reichen, genussvollen und kreativen Angebot der 2.744* Aussteller, zwei Drittel davon international. Wie immer stark vertreten war Deutschland mit 941 Ausstellern, gefolgt von Italien (394), Spanien (205), Frankreich (181) und Österreich (104).
 

„Zufriedene Aussteller und Fachbesucher des Weltleitmessen-Duos, die ihren Branchenevent auch angesichts wirtschaftlich ungewisser Zeiten auf beeindruckende Weise feierten und zum Geburtstag gratulierten! 20 Jahre Leidenschaft für Bio: Auch im Jubiläumsjahr der Weltleitmesse konzentrierten sich die Diskussionen auf so wichtige Themen wie Nachhaltigkeit und Werte in der Bio-Branche. Über 1.500 Teilnehmer nutzen Fachhandelstag, Fair & Ethical Trade Forum und die erste Nachhaltigkeitskonferenz unmittelbar vor der BioFach, um sich hierzu auszutauschen“, so Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse.
 
„Die Natur hat Recht“, so Hagen Sunder, mit Hubert Rottner und Jürgen Ries Gründer der BioFach, im Rahmen der offiziellen Eröffnung. Die Weltleitmesse stand 2009 ganz im Zeichen ihres 20-jährigen Bestehens. „Wie der Flügelschlag eines Vogels einen Orkan auslösen kann, möge die BioFach einen Orkan der Nachhaltigkeit auslösen, an dem alle Menschen teilhaben können“, formulierte Jürgen Ries seine Glückwünsche.
 
Skandinavisches Flair und dänischer Bio-Genuss 
Es war ein Fest für alle Fans skandinavischer Gaumenfreuden und dänischer Bio-Produkte. Das Land des Jahres begeisterte mit 46 Ausstellern und rund 1.200 Fachbesuchern. Die Dänen können nicht nur auf den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Bio-Produkten in der EU stolz sein, sondern auch auf einen äußerst erfolgreichen Messeauftritt bei BioFach und Vivaness 2009: „Es war fantastisch, wir haben in allen Aspekten unsere Ziele erreicht. Die Hersteller sind begeistert. Sie hatten einen Traum, wie es sein könnte, und haben genau dies vorgefunden: hohe Besucherqualität und sehr gezielte Besuche an den Ständen“, so Klaus Bentzen, Export Manager beim Branchenverband Organic Denmark. „Wir sind sehr zufrieden mit Anzahl und Qualität der Besucher“, freut sich auch Lars Frederiksen, Managing Director Woodshade Organics (DK).
 
Dies bestätigt die große Mehrheit aller Aussteller der BioFach, so das Befragungsergebnis eines unabhängigen Instituts. 80 % bewerten die Beteiligung ihres Unternehmens an der BioFach 2009 positiv. 90 % trafen ihre wichtigsten Zielgruppen und konnten neue Geschäftskontakte knüpfen. „Unser Eindruck von der BioFach ist unverändert positiv. Sowohl Verkauf als auch Einkauf können hier ihre Geschäftskontakte pflegen. Einkäufer der diversen Firmen und Marken treffen Lieferanten zu wichtigen Gesprächen und wir finden auch neue Lieferanten, was besonders bei knappen Rohstoffen für Freude im Einkauf sorgt“, so Frank von Glan, Geschäftsführer Allos (D). 
 
Ein weiteres Mal begeistert zeigten sich auch die Fachbesucher nach den vier Messetagen: 98 % sind mit Angebot und Service zufrieden, 86 % wollen die Weltleitmesse auch 2010 wieder besuchen. „Es ist eine großartige Veranstaltung. Die gesamte Bio-Welt versammelt sich unter einem Dach, bestätigt Amarjit Sahota, Director des Londoner Marktforschungsinstituts Organic Monitor. Erneut kamen rund 40 % der Besucher aus dem Handel: allen voran Naturkostfachgeschäfte 
(11,4 %), gefolgt von Großhandel und LEH. Auch zahlreiche Hersteller, Großverpfleger sowie das Hotel- und Gastgewerbe informierten sich auf der BioFach. Nach dem Besuchsgrund gefragt, liegt das Interesse an Neuheiten traditionell deutlich vorn. 70 % der Besucher wollen die auf der Messe gesehenen Innovationen – allein an den Neuheitenständen von BioFach und Vivaness insgesamt 430 – auch in ihr Sortiment aufnehmen. Weitere Besuchsgründe sind Marktorientierung, Informationsaustausch, Weiterbildung, Anbahnung und Pflege von Geschäftskontakten, Konkurrenzbeobachtung sowie Vertragsabschluss. 
 
Branchentreff für Bio-Weinkenner: Weinhalle ging in die zweite Runde 
Bio-Wein erobert den Markt. Nach einer glanzvollen Premiere im Jahr 2008 konnten Fachbesucher sich 2009 erneut in Halle 4A von der hohen Qualität der Weine aus ökologischer Herstellung überzeugen. Insgesamt 318 BioFach-Aussteller präsentierten das Ergebnis ihres Winzer-Know-hows. Spitzenreiter war Italien mit 
94 Ausstellern gefolgt von Deutschland (81), Spanien (53), Frankreich (42), und Österreich (16). Carmen Gómez Cabello, Winzerin Villaviciosa de Córdoba (E), freute sich über einen erfolgreichen Auftritt in der Weinhalle: „Wir sind sehr zufrieden mit der Besucherqualität, die BioFach eignet sich wunderbar für die Kontaktpflege. Wir treffen hier vor allem Großhändler, Importeure und den Fachhandel.“ Zum zweiten Mal wurde in der Weinhalle der Fachbesucherpreis für das beste Bio-Olivenöl vergeben. An der Olivenöl-Bar in der Weinhalle wurden auch in diesem Jahr wieder bis zum Messesamtstag die besten aus rund 80 eingereichten Ölen beim Olivenöl-Preis von den Fachbesuchern verkostet und prämiert. 
 
Vivaness 2009 präsentierte Weltmarktführer und Newcomer 
Naturkosmetik feierte erneut Erfolge: Fast jeder zweite Fachbesucher informierte sich auch über Trends und Neuheiten auf der Vivaness. 207 Naturkosmetik-Aussteller aus 24 Nationen begeisterten das Fachpublikum in der tageslichtdurchfluteten Halle 7A und Teilen der Halle 7. Neben Deutschland mit 101 Ausstellern waren Frankreich (31), Italien (14), Österreich (10) und die Schweiz (8) am stärksten vertreten. Die Aussteller zeigten sich überaus zufrieden: „Wir hatten einen super Eindruck von der diesjährigen Vivaness, Frequenz und Qualität bei uns am Stand waren gut, wir konnten uns über sehr interessante und hochqualifizierte Gespräche freuen. Die BioFach durchlief in den letzten 20 Jahren eine tolle Entwicklung. Die Professionalisierung bei gleichzeitiger Wertschätzung der Ressourcen, des Menschen und der Umwelt, die diese Branche und ihre Weltleitmesse auszeichnet, ist immer wieder beeindruckend“, so Bettina Bockhorst, Leitung Marketing Logocos Naturkosmetik (D). 
 
Besucher konnten sich über Neuheiten bekannter deutscher Weltmarktführer ebenso informieren wie über echte Geheimtipps. 2009 feierten auf der Vivaness Kosmetikhersteller aus Brasilien, Kolumbien, Mazedonien, Polen, Swasiland und Tschechien Premiere. Bereits zum zweiten Mal dabei war der Naturkosmetik-Pionier Mádara aus Litauen. „Die Atmosphäre hier war sehr offen und freundlich. Die Resonanz war ausgesprochen positiv. Speziell aus dem asiatischen Raum kamen zahlreiche Besucher an unseren Stand. Besonders Einkäufer aus Japan haben viel geordert“, freut sich Lotte Tisenkopfa, Board Director Mádara (LV). Den positive Eindruck bestätigt auch Martina Gebhardt, Geschäftsführerin Martina Gebhardt Naturkosmetik und Naturwaren (D) : „Es macht einfach Spaß hier, die Stimmung war supergut, einfach von Mensch zu Mensch, darauf würden wir nie verzichten wollen. Wir kommen vor allem für diese Kontaktpflege.“
 
Textil-Area feiert erfolgreiche Premiere 
Modische Styles eroberten die Weltleitmesse für Bio-Produkte: 47 Aussteller von Naturtextilien und Öko-Fashion präsentierten sich erstmals auf der neuen Textil-Area der BioFach. Hell und puristisch war die hochmoderne Plattform, auf der sich dieses Jahr Hersteller grüner und ethisch korrekter Mode erstmals auf einer gemeinsamen Sonderfläche dem Fachpublikum vorstellten. In stilvollem Ambiente lud die Lounge der Textil-Area zum Kommunizieren, Diskutieren und Kontaktieren ein. Die Aussteller zeigten sich begeistert: „Die Textil-Area war sehr gut konzipiert, wir spürten eine echte Aufbruchstimmung hier, die Atmosphäre war absolut positiv“, so Claudia Lanius, Geschäftsführerin Lanius (D). Auch Susanne Wagner, Inhaberin Bio Shirt Company (D), überzeugte das Konzept der Textil-Area: „Die Messe war super, alles perfekt, die Kontakte sehr gut.“ „Die BioFach wendet sich dem Thema Textil verstärkt zu, das finden wir toll. Konzept und Präsentation der Textil-Area waren clean und stylish, das gefiel uns sehr gut. Die Kontakte am Stand waren international“, beobachtete Marco Speknijder vom niederländischen Lable Fair & Co (NL). „Wir freuen uns, dass Textilien ihren eigenen Platz bekommen haben, da Nachhaltigkeit nicht nur Lebensmittel oder Kosmetik betrifft, sondern auch das Thema Kleidung. BioFach und Vivaness bieten ein Gesamtangebot zu nachhaltiger Lebenseinstellung“, ergänzt Antonia Bergmann, Vertrieb und Marketing bei Living Crafts Organic Textiles (D). 
 
Öko-Fashion präsentierte sich auf der BioFach auch am Stand für junge innovative Unternehmen des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI): „Wir sind total zufrieden. Wir wollten auf der BioFach Neukunden gewinnen. Die Kontakte, die wir geknüpft haben sind gut“, freut sich Wiebke Hövelmeyer vom Hamburger Label Fairliebt (D). 
 
Fairer Handel im Fokus: Neue Sonderschau Organic + Fair 
Ökologisch und fair produzierte Waren erlebten Fachbesucher auf der Sonderschau Organic + Fair. 28 Aussteller und 125 Produktpräsentationen bildeten das gesamte Spektrum des fairen Handels unter internationalen, nationalen und regionalen Aspekten ab. „Wir waren sehr zufrieden mit der Resonanz. Die Sonderschau bot uns die Gelegenheit, die Siegelung einiger unserer Produkte besonders gut zu erklären. Auch Aspekte wie soziale Verantwortung konnten wir in Gesprächen sehr gut herausstellen“, so Martin Himmelheber, Presseverantwortlicher bei Oasis Teehandel (D). 
 
BioFach-Kongress 2009: Erstmals mit Fachhandelstag 
Die Bio-Branche ist lebendig und dynamisch und tauscht sich intensiv über aktuelle Entwicklungen aus. Erneut informierten sich auf BioFach und Vivaness 2009 rund 8.000 Fachbesucher in 149 Kongressveranstaltungen über aktuelle Trends und so wichtige Themen wie Nachhaltigkeit und Werte in der Bio-Branche. Durchschnittlich 51 Teilnehmer hatte dabei jeder einzelne Kongresstermin. Erstmals fanden das Textil Forum, das Fair & Ethical Trade Forum und der Fachhandelstag im Rahmen der Weltleitmesse statt. Insgesamt zählte der diesjährige Kongress sechs thematische Sonderforen. 
 
Anlässlich des 20. Geburtstags rückte der erste Fachhandelstag der BioFach die Pioniere der Branche in den Fokus. Ohne diese wäre der aktuelle Bio-Trend undenkbar: „Der Fachhandel ist ein zentraler Faktor. Die BioFach ist die Begegnungsstätte des Fachhandels. Er hat die Innovationskraft, die diese Szene ausmacht und die sie nach vorne gebracht hat“, bestätigt Michael Radau, Geschäftsführer SuperBioMarkt (D). 
 
Termin vormerken: Zweiter Naturkosmetik Branchenkongress 
Die Vivaness und ihr Kongressprogramm, das Vivaness Forum, sind längst zu wichtigen Branchentreffs geworden, die es nicht zu verpassen gilt. Entscheider der gesamten Kosmetikbranche aus Herstellung, Marketing, Vertrieb, Handel, Dienstleistung und Beratung treffen sich aber noch ein weiteres Mal am 
22. und 23. September 2009 im Kongresszentrum der NürnbergMesse. Der Naturkosmetik Branchenkongress geht dann in die zweite Runde und wird dieses Mal noch internationaler ausgerichtet. 
 
Sommer im Zeichen von natürlicher Schönheit: Brilliance of Nature 2009 
Vom 10. bis 11. Juli 2009 steht eine weitere Premiere für die internationale Fangemeinde natürlicher Schönheit ins Haus: Im Sands Expo and Convention Center in Las Vegas, Nevada, U.S.A, findet die erste Brilliance of Nature, International Trade Show Natural Health & Beauty Care Wellness and Spa, statt. Veranstalter ist die NürnbergMesse North America, Auslandstochter der NürnbergMesse, gemeinsam mit der New Hope Natural Media. Die auf dem internationalen Messeparkett erfahrenen Organisatoren bieten mit dieser Veranstaltung Herstellern wie auch Händlern eine ideale Plattform in den USA, einem der stärksten Märkte für Naturkosmetik und naturnahe Schönheitspflege. 
 
Der Trend zur Naturkosmetik ist ungebrochen, der Umsatz nimmt weltweit jährlich um 1 Mrd. US-Dollar zu. Wie auch bei Bio-Lebensmitteln konzentriert sich die Nachfrage auf Europa und Nordamerika. 2008 könnte vorläufigen Untersuchungen des britischen Marktforschungsunternehmen Organic Monitor zufolge der europäische Umsatz mit zertifizierter Naturkosmetik und naturnaher Kosmetik erstmals 2 Mrd. US-Dollar überschritten haben. 
 
Die internationale Bio-Branche trifft sich das nächste Mal 
von Mittwoch, 17., bis Samstag, 20. Februar 2010, im Messezentrum Nürnberg zu BioFach und Vivaness. Wer sich nicht gedulden mag, kann sich bereits vom 29. April bis 01. Mai 2009 in Mumbai bei der Premiere der BioFach India über die neuesten Markttrends informieren. 2008 führte die Muttermesse mit ihren internationalen Töchtern in Japan, USA, Brasilien und China rund 4.000 Aussteller und 
100.000 Fachbesucher zusammen. 
 

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben